Gitarrenunterricht in Landau, Bad Bergzabern, Annweiler
Gitarrenunterricht in Landau, Bad Bergzabern, Annweiler

we proudly present !!!

von links nach rechts:

 

- Washburn Eagle von 1984

Eine Gitarre, die am Halspickup fast flötenartig singende, süßliche  Sounds hervorbringen, am Stegpickup dagegen rotzfrech klingen kann - in den höheren Lagen beginnt sie dann regelrecht zu keifen, ein wunderbares Instrument. Nach all den Jahren immer noch meine Lieblingsklampfe, wenn's um PopRockBlues geht.

 

- Epiphone ES 353

Liefert fette single notes ab, kann in bestimmten Einstellungen diesen warmen, dicken, öligen Klang produzieren, den ich in jazzigen Settings gerne spiele, klingt dabei trotz allem immer noch nach Holz. 

 

- Antonio de Vega von 1995

Meine beste klassische Gitarre, mit der ich die Gitarren- und Lautenmusik aus 5 Jahrhunderten wiedergeben kann und mich selten eingeschränkt fühle; eine Gitarre, die Transparenz, Durchsetzungsfähigkeit und gleichzeitig Vielfalt im Klang bieten kann. Mit ihr fühle ich mich am wohlsten, zu ihr greife ich immer als erstes, wenn ich Lust zum Spielen habe; und oft bleibe ich dann auch in der Improvisation.

 

- Ovation

Die Westerngitarre mit dem charakteristischen Sound, prima um Songs zu begleiten, unkompliziert, sowohl im Studio als auch live immer eine gute Wahl.

 

- H&K Fretless-Bass

Mit 6 Saiten eine beeindruckende äußere Erscheinung, absolutes Schwergewicht, dadurch und durch das Nichtvorhandensein von Bünden nicht ganz leicht zu handhaben. Genial, um groovige, swingende Bässe zu spielen, immer leicht schwebend mit einem weichen, warmen Einsatz, in höheren Lagen posaunenartig singend. Ich freue mich immer darauf, wenn ich ihn zum Einsatz bringen kann.

 

 

meine Sitars...

 

Seit August 2014 bin ich Besitzer einer Sitar aus der in Calcutta ansässigen Traditionswerkstatt Radha Krishna Sharma und damit auch vom Lehrer wieder zum Schüler geworden. So geniesse ich das regelmässige Eintauchen in die indische Klangwelt mit meinem Lehrer Pradeep Gupta.

Diese intensive Auseinandersetzung mit indischer Klassik (die zu 90% aus Improvisation besteht) hat meinen Blickwinkel auf westliche Musik und die Art, wie ich sie spiele und unterrichte, deutlich verändert.

So habe ich in dieser Zeit begonnen, auch mit meinen Klassik-Schülern während des Unterrichtes regelmässig zu improvisieren und mache damit immer wieder sehr gute Erfahrungen.

 

Gefällt Ihnen, was Sie lesen?

Dann kontaktieren Sie mich doch:

0721-3541894

Udo.Franck@gmx.de

Ich freue mich auf Sie !

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Udo Franck